Aktuelles


Aufruf an alle Männer: Unser Chorprojekt "Singsucht & Fußballfieber" ist gestartet!

 

Letzten Donnerstag haben wir mit einem gelungenen Start unseres Männerchor-Projekts "Singsucht & Fußballfieber" das Spielfeld betreten und konnten sieben begeisterte Projektsänger begrüßen. Unser Dirigent Mikhail Melnikov hat gekonnt die Rolle eines Fußballtrainers übernommen und pünktlich um 20 Uhr den Anpfiff zur ersten Probe gegeben.

 

 

Unser Trainer wird uns in den nächsten vier Proben zu einer tollen Chor-Mannschaft formen. Doch sieben Sänger sind noch keine komplette Fußballmannschaft – und hier kommt ihr ins Spiel! Wir brauchen eure Unterstützung! Wenn wir bis nächste Woche 11 Sänger erreichen, werden sich die Prachtkerle eine besondere Überraschung einfallen lassen.

 

 

Kommt vorbei, habt Spaß beim Singen und fiebert mit uns gemeinsam der EM entgegen. Lasst uns nicht nur beim Singen, sondern auch während und nach den Proben sowie beim Public Viewing des FSV eine großartige Zeit miteinander verbringen.

 

 

Seid dabei und werdet Teil unseres Projekts! Deine Stimme zählt! Wir freuen uns auf euch nächsten Donnerstag!

 


Spargelfest

                Bruchsal

Büchenau

Samstag 08.06.2024

 

16:30  Küche bis 21:00

 

17:30  Einweihung Musikanten

 

18:00  Fassanstich

            Harmonika Freunde Büchenau

 

19:00  Enrico Novi

                  Zeitlose Klassiker & Welthits aus POP und Rock

 

 

Sonntag  09.06.2024

 

11:30  Küche bis 21:00

 


Enrico Novi

Sa. 08.06.2024 ab 19:00

  

 

– Solo mit dem Sound einer Band  

 

Eine Stimme, eine Gitarre und ein im eigenen Studio aufwändig produzierter Background in CD-Qualität mit selbst gespielten Instrumenten, wie Schlagzeug, Bass, E-Gitarren und dazu Chorgesang – fertig ist der erdige und authentische Sound einer ganzen Live-Band.

 

Enrico Novi interpretiert auf diese Weise zeitlose internationale Klassiker aus Pop & Rock, von gefühlvollen Balladen bis Welthits zum "Abrocken".

 

Infos/Kontakt: www.novi.de



Gemeinsam singen, gemeinsam stark

Am Donnerstag, 21.März, fand die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Harmonie Büchenau 1919 e.V. statt. Die Tagesordnung ließ einen langen Abend vermuten, stand doch die Verabschiedung der Neufassung der Vereinssatzung neben den Neuwahlen des gesamten geschäftsführenden Vorstandes und der Beiräte auf dem Programm.

Wider Erwarten konnte Marcel Holzer, Vorstand Organisation, durch alle zwölf Tagespunkte ohne aufhaltende Diskussionen durchmarschieren, was sicherlich einer sehr guten Vorbereitung der Themen für die Versammlung und einer für sich sprechenden Kommunikation zwischen Vorstandschaft und Vereinsmitgliedern im Vorfeld zu verdanken ist. Zu ehrende Mitglieder waren diesmal: Markus Holzer, Dirk Fehlau, Helmut Holzer, Bernhard Knoch, Günter Henke, Ernst-Friedrich Schäfer und Heimfried Werner. Dieses Jahr übernahm dankenswerter Weise wieder Ortsvorsteherin Marika Kramer die Entlastung der Vorstände.

Die Ehrung der verstorbenen Mitglieder wurde dieses Jahr nach einer Schweigeminute musikalisch mit dem andächtigen Lied „Abendruhe“ vom Männerchor untermalt. Danach folgten die Berichte der Vorstandschaft. Marcel Holzer rekapitulierte das vergangene Jahr und wies auf einige Schwierigkeiten hin, die Vereinsvorstände in unseren Zeiten zu bewältigen haben – sei es der erhöhte Formalismus bei der Beantragung der Fördergelder, die Auseinandersetzung mit Vertragsrecht (der Verein muss seit Januar 2023 Miete für den Probenraum zahlen) oder Instandhaltung der Veranstaltungshalle. Erschwerend kommen unerwartete Ereignisse hinzu, wie z.B. Vandalismus an der vereinsgestifteten Musikergruppe am Ortsausgang oder das willkürliche Abladen von Sperrmüll auf dem Parkplatzgelände der Sommerhalle, die durch den Vorstand gelöst werden müssen. …(Fortsetzung unter Gesangverein Harmonie Büchenau)

Eine große Herausforderung stellte die Neufassung der Vereinsatzung dar, bei der vor allem Marcel Holzer, Harmut Matz, Volker Seilnacht, Jutta Vornholt und Rika Zehrfeldt mit etlichen Arbeitsstunden in Vorleistung gehen mussten. Doch trotz aller Widrigkeiten ist der Vorstand Organisation positiv gestimmt und möchte weiter an den Vereinszielen und der Außendarstellung des Vereins arbeiten - nämlich Zukunft sichern und Tradition bewahren.

Die Vorstände Frauenchor (Inge Brinster) und Männerchor (Alexander Schäfer) ließen alle Chorauftritte Revue passieren. Hervorzuheben war der erfolgreiche Projektchor „Girls `n` Vibes“ des Frauenchores All Cantare und das mitreißende Open-Air-Konzert “Singsucht“ des Männerchores Prachtkerle. Der Frauenchor war frisch aus dem Probenwochenende zurück und steht mitten in der heißen Vorbereitungsphase für das große Sommerkonzert „Ton läuft!“ am 6.Juli 2024. Der Männerchor hat seit November 2023 einen neuen Chorleiter, Mikhail Melnikov, der zwar noch etwas mit der deutschen Sprache zu kämpfen hat – er kommt aus Russland – aber sich bereits jetzt zum Ziel gesetzt hat, den badischen Dialekt auch zu erlernen. Beide Chöre freuen sich gemeinsam auf das weihnachtliche Singalong am 15.Dezember und Sonja Oellermann (Dirigentin von All Cantare) steckt auch schon in den Vorbereitungen für das Jubiläums-Konzert des Frauenchores in 2026.

Der Bericht des Finanzvorstandes Eric Zöllner war in bewährter Manier sehr ausführlich und verständlich – da zeigte sich die vorbildliche Übergabe und Einweisung durch den vorherigen Amtsträger Heinz Schreiber. Der Verein hat die Talsohlen der unwirtschaftlichen Corona-Jahre heil überstanden und hat wieder Fahrt aufgenommen.

 

Alle Vorstände und Beiräte, samt Kassenprüfer wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, so dass die Vereinsarbeit weiter engagiert von statten gehen kann. (IB)


Vorankündigung: SAVE THE DATE


Mitreißendes Open-Air-Erlebnis: Männerchor Prachtkerle begeistert das Publikum!

Ein musikalischer Höhepunkt und idyllische Dorfplatz-Atmosphäre – so lässt sich das eindrucksvolle Open-Air-Erlebnis beschreiben, das am Samstag, den 1. Juli, in Büchenau stattfand. Der Männerchor Prachtkerle brachte unter dem Motto "SINGSUCHT" ein mitreißendes und außergewöhnliches Konzerterlebnis auf die Bühne. Der Parkplatz des Domizil-Hotels Ritter wurde in einen magischen Ort verwandelt, der mit Musik und Freude erfüllt war. Von mitreißenden Rhythmen bis hin zu schmelzenden Balladen bot der Abend ein breites Spektrum an Klängen, das das Publikum in den Bann zog und die Leidenschaft für Musik und Chorgesang in jeder Note zum Ausdruck brachte.

 

Vorstand Marcel Holzer freute sich über die zahlreich erschienenen Zuhörer und lud in seiner Begrüßung dazu ein, sich von den Klängen mitreißen zu lassen und die Emotionen in jedem Lied zu spüren. Gemeinsam sollte der "SINGSUCHT" verfallen und die Sehnsucht nach gemeinsamem Gesang gestillt werden. Nach der Begrüßung führte Moderator Alexander Kleinfelder informativ und mit voller Begeisterung für den heutigen Abend durch das facettenreiche Programm.

 

Den Auftakt im ersten Teil machte der Männerchor Prachtkerle unter der Leitung von Hannes Kehl, verstärkt durch Sänger des MGV Frohsinn Kandel 1932 e.V., mit "Es geht mir gut" von Marius Müller-Westernhagen. Der Männerchor verlieh diesem energiegeladenen Rock Song eine kraftvolle Interpretation. Die Stimmen harmonierten gut miteinander und vermittelten eine positive und mitreißende Stimmung. Die Zuhörer klatschten begeistert mit. Mit dem von Chören selten gesungenen "Als ich fortging" von Dirk Michaelis bewiesen die Sänger ihre Fähigkeit, auch emotionale und melancholische Stücke zu interpretieren. Der fröhliche und schwungvolle Klassiker aus den 1930er Jahren "Ein Freund, ein guter Freund" von Werner Richard Heym passte mit seinem nostalgischen Charme perfekt zum sommerlichen Dorfplatzambiente und verbreitete gute Laune im Publikum. Der Chor bewies auch hier sein Talent für verschiedene Stilrichtungen. Mit dem zeitlosen Liebeslied "Can't Help Falling in Love" von Elvis Presley in einer besonders schönen Version dargeboten endete der erste Teil des Programms.

 

Im zweiten Teil präsentierte der Frauenchor All Cantare unter der Leitung von Sonja Oellermann, verstärkt durch eine stattliche Anzahl an Sängerinnen unseres Projektchores "girls 'n' vibes", eine faszinierende Mischung aus traditioneller und zeitgenössischer Musik. Mit ihrer Darbietung des traditionellen afrikanischen Kanons "Banuwa" entführten sie das Publikum in eine lebendige und mitreißende afrikanische Klanglandschaft. Die mehrstimmigen Gesangsparts erzeugten eine energiegeladene Atmosphäre. Mit dem traditionellen kongolesischen Lied "Si Si Si" bewies der Frauenchor All Cantare erneut sein Talent für authentische Interpretationen. An diesem Abend zeigten die Sängerinnen von All Cantare auch ihre Fähigkeit, moderne Hits zu singen. "Shallow" von Lady Gaga wurde vom Chor mit außergewöhnlicher Emotionalität vorgetragen. Die zarten und gleichzeitig kraftvollen Stimmen der Sängerinnen verliehen dem Song eine ganz besondere Intensität. "Cover me in Sunshine" von Pink wurde mit strahlender Freude und Leichtigkeit präsentiert. Die fröhliche Atmosphäre des Songs wurde vom Publikum dankend angenommen und mit lautem Beifall belohnt.

 

Danach eroberten die singenden Prachtkerle in neuem Outfit die Bühne, um den letzten Teil des Programms zu gestalten. Mit dem Klassiker "Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern" von Michael Jary gelang es dem Männerchor erneut, sein Publikum zu überraschen. Zunächst flüsternd, dann melodisch und zum Schluss mit betrunkenen Tönen verliehen sie dem Lied eine erfrischende Note. Das dynamische und mitreißende Arrangement von Hannes Kehl brachte die salzige Meeresbrise förmlich zum Vorschein. Es war eine wahre Freude, dem Chor zuzuhören, wie er mit Leidenschaft und Ausdruckskraft die Geschichten der Seeleute erzählte. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war zweifellos auch das Stück "Das Mädchen mit dem aufregenden Gang" von Clint Ballard. Hier zeigte der Männerchor Prachtkerle sein komödiantisches Talent und sang mit einem Augenzwinkern und einem charmanten Schalk in der Stimme von der faszinierenden Anziehungskraft einer bestimmten jungen Dame. Die Zuhörer konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen und wurden regelrecht von der Energie des Chors angesteckt. Mit der daran anschließenden Darbietung des Liedes "Take me home" von Edwards/Hands wurde es sehnsuchtsvoller, insbesondere auch für einige der älteren Sänger. Auf Wunsch vieler Sänger sollte dieser emotionale und leidenschaftliche Liedbeitrag aus vergangenen Männerchorzeiten an diesem Abend vorgetragen werden. Das Lied ist getrieben von einer brennenden Sehnsucht nach Zuhause, nach der Heimat, nach Freunden und dem Ort, wo das Herz wohnt. Während der Darbietung wurde es im Publikum ganz still. Der Männerchor Prachtkerle entführte die Zuhörer in eine Welt voller Sehnsucht und Heimweh und sorgte für einen ergreifenden Moment. Abschließend präsentierte der Chor das beruhigende und besinnliche Stück "Abendruhe" von Rolf Kern. Hier bewiesen die Sänger ihre Fähigkeit, auch ruhige und zarte Töne meisterhaft aufzuführen und dadurch eine Atmosphäre der Ruhe und des Friedens zu schaffen.

 

Insgesamt war das Konzert des Männerchors Prachtkerle ein wahrer musikalischer Genuss. Die beeindruckenden stimmlichen Leistungen der beiden Chöre des Gesangvereins Harmonie Büchenau 1919 e.V. sowie der mitwirkenden Musiker Michael Diefenbacher (Klavierbegleitung) für den Männerchor Prachtkerle und Laurin Sigmund (Klavierbegleitung) und Tabea Schlindwein (Gitarristin) für den Frauenchor All Cantare begeisterten das Publikum von Anfang bis Ende.

 

Das Büchenauer Dorfplatz-Open-Air-Erlebnis des Männerchors Prachtkerle wird in Erinnerung bleiben. Besonders bemerkenswert war das magische und besondere Überraschungsmoment, als das Publikum im Rahmen der Zugaben von Hannes Kehl und den Prachtkerlen dazu herausgefordert wurde, aufzustehen und gemeinsam der SINGSUCHT zu verfallen. Der lautstarke und begeisterte Publikumschor hatte hörbar und sichtlich große Freude am Singen des Schlagers "Amsterdam" und spürte die Kraft der Gemeinschaft und die Magie, die entsteht, wenn viele Stimmen zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren Unterstützern, der Büchenauer Karnevals Gesellschaft, der Familie vom Hotel und Restaurant Ritter sowie unserem Hauptsponsor der MHC Anlagentechnik GmbH aus Germersheim. (MaHo)

 


 

The show must go on! Endlich wieder CHOR-SPASS!

 

Männerchor PRACHTKERLE Büchenau meldet sich zurück!

 

Am Sonntag, 12. September war es endlich wieder soweit: Der Männerchor PRACHTKERLE Büchenau gab nach mehr als 22 Monaten seinen ersten noch lauschig-kleinen, aber freudig gestimmten Open-Air-Chorauftritt.

 

Auf dem Schäffner Hof in Büchenau konnten wir vor herrlicher Kulisse und bei bestem Wetter endlich unseren bereits für das letzte Jahr geplanten Premiere-Auftritt mit unserem neuen Chorleiter Hannes Kehl endlich nachholen. Das Lampenfieber und eine gewisse Aufregung war bei den Sängern schon vorhanden, hatte man doch erst kurz vor dem Auftritt den Probebetrieb wieder aufnehmen können. Vor diesem Hintergrund erschien es den Sängern anfangs schon ein wenig tollkühn, dem Publikum gleich vier neue Stücke zu präsentieren und dies noch vor der Herausforderung mit Abstand im Freien sowie in reduzierter Chorstärke mit nur 22 Sängern zu singen. Doch mit einem intensiven und konzentrierten, aber auch spaßigen sowie geselligen Probetag, mit dem extra organisierten Überraschungsgast „Pit Mack“ (Musiker und Stromgitarrenspieler aus Leidenschaft), am Samstag vor dem Auftritt, haben wir uns gut vorbereiten können.

 

„Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir dem Publikum vier neue Stücke präsentieren konnten“, freuten sich die Sänger. Das Publikum fieberte mit den Sängern mit und die mitgebrachten und dargebotenen -weitestgehend von Hannes Kehl arrangierten- Männerchor-Stücke „Jetzt kommen die lustigen Tage“, „Singen macht Spass“, „Du bist als Kind zu heiß gebadet worden“ und „Hooked on a feeling“ gefielen dem Publikum sichtlich und auch hörbar gut. Die Stimmung war an diesem Tag in aufmerksamer Erwartung vor allem freudig und fröhlich gestimmt und alle Anwesenden hatten viel Spass an diesem Nachmittag. Das schöne „Gefühl“ von etwas Normalität sollte noch bis in die Abendstunden anhalten.

 

Mit in die Zukunft gerichtetem Blick, hoffen wir Sänger mit unserem Dirigenten Hannes Kehl nun, dass jetzt wieder lustigere Tage für uns alle kommen und es keine weiteren oder neuen Einschränkungen für das gemeinsame Singen im Chor geben wird. Die Sänger waren sich an diesem schönen Auftritts-Sonntag einig, am meisten SPASS macht das SINGEN bei uns, im Männerchor PRACHTKERLE Büchenau. (Marcel Holzer)

 


Auf dem richtigen Weg? Büchenauer Hirse-Labyrinth erklingt!

 

Männerchor PRACHTKERLE Büchenau SINGT beim HOFLADEN SCHÄFFNER.

 

Die zurückliegende Zeit der Pandemie hat uns alle sicher viel Kraft gekostet, Entbehrungen beschert und den Hunger nach Chorkonzerten sehr groß werden lassen. Nun ist es endlich soweit! Nach mehr als 22 Monaten startet am Sonntag, den 12. September 2021 um 15:00 Uhr unser lauschig-kleiner, aber freudig gestimmter Open-Air-Chorauftritt beim Hofladen Schäffner.

Nach langer coronabedingter Sing- und Chorauftrittspause freuen sich unser Chorleiter HANNES KEHL und die SÄNGER vom MÄNNERCHOR PRACHTKERLE Büchenau sehr, endlich mal wieder vor Publikum einfach nur SINGEN zu dürfen, um sich selbst und Ihnen hiermit eine FREUDE zu machen und für etwas Normalität und insbesondere für GUTE LAUNE zu sorgen, denn SPASS am gemeinsamen SINGEN steht bei den Büchenauer Sängern ganz klar im Vordergrund.

Wir hoffen, Sie befinden sich am obigen Sonntag auf dem richtigen Weg, nämlich zum Hofladen Schäffner, wo ein kurzweiliges Hörerlebnis auf Ihr Kommen wartet. Gleichzeitig stellt der von den Sängern lang herbeigesehnte Auftritt auch eine Premiere dar, denn erstmalig wird der Büchenauer Männerchor an diesem Tag unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Hannes Kehl stehen.
Das Publikum darf sich auf ein modernes Männerchor-Repertoire, aber auch auf steinzeitlich-animalisch angehauchte ungewöhnlich-überraschende Töne freuen.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle besonders bei der Familie Schäffner, dass wir das schöne Open-Air-Gelände rund um den Hoffladen und das tolle Hirse-Labyrinth als Kulisse für unseren ersten Auftritt nutzen können. An diesem Tag ist das Labyrinth sowie der Hofladen von 12 Uhr bis 20 Uhr geöffnet und Sie werden von Familie Schäffner mit Getränken, kleinen saisonalen und hausgemachten Speisen wie z. B. gebratenen Maultaschen oder Wildschwein-Burger, aber auch mit Kaffee, Kuchen und Eis bestens versorgt.

Unser lauschig-kleiner, aber freudig gestimmter Open-Air-Chorauftritt findet unter der Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen statt und der Männerchor PRACHTKERLE Büchenau und die Familie Schäffner freuen sich auf Ihr Kommen.

 

Wir bitten alle Besucher, die aktuellen Hygieneverordnungen zu beachten.