Aktuelles

Probe Frauenchor

Jeden Mittwoch von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Musikraum der Büchenauer Mehrzweckhalle.

Probe Männerchor

Jeden Donnerstag von 20.00 Uhr bis 21:30 Uhr im Musikraum der Büchenauer Mehrzweckhalle.


Aktuelle Termine

Datum Zeit Bemerkung Ort F/M

31.10.17

17.00 Reformations-Festgottesdienst Staffort F

30.11.17 Do -

04.12.17 Mo

  Adventssingen in Wien Wien M

10.12.17 So

17:00 Weihnachtsmarkt Schäffner Hofladen M

17.12.17 So

17.00 Christmas Sing-along Büchenau F/M

21.12.17 Mi

18.00-18.30 Singen auf dem Weihnachtsmarkt Bruchsal F

Unser Männerchor fährt zum 37. Internationalen Adventsingen nach Wien

In Kürze beginnt die Vorweihnachtszeit und die Kulturabteilung der Stadt Wien hat zum 37. Internationalen Adventsingen in das Wiener Rathaus eingeladen. Eines großen Anstoßes bedurfte es nicht, um die singbegeisterten Büchenauer Sänger für eine Teilnahme am Adventssingen zu begeistern. So werden wir unter der Gesamtchorleitung von Andreas Burghardt gemeinsam mit unseren eng befreundeten Sängern der Männerchöre aus Neudorf und Münzesheim vom 30. November bis 04. Dezember 2017 zu einer gemeinsamen Konzertreise nach Wien aufbrechen. Insgesamt haben sich bisher 112 Personen angemeldet, davon sind 62 Personen aktive Sänger (!).

Die gesanglichen „Glanzlichter“ werden sicherlich der Auftritt im großen Festsaal des Wiener Rathauses sowie das Singen auf dem bezaubernden Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn sein. Zusätzlich hat das chorübergreifende Planungsteam für ein tolles Rahmenprogramm mit Ausflügen gesorgt. Geselligkeit und eine Menge Spaß haben wir dann sicherlich beim „Heurigen Abend“, welcher natürlich bei einer Wienreise nicht fehlen darf.                                                                                                                                          (Marcel Holzer)


All Cantare bestreitet ersten Auftritt mit neuer Dirigentin

 

Am Reformationstag , 31.Oktober, erfreute der Frauenchor All Cantare die evangelische Kirchengemeinde in Staffort mit vierstimmigen Lutherliedern in einem  Festgottesdienst. Für All Cantare war es ein gelungener erster Auftritt mit ihrer neuen Dirigentin Sonja Oellermann, die am 1.März das Dirigat übernahm.

 

Mit dem Lied „Am Anfang war das Wort“ eröffnete der Chor nach der Begrüßung der Gemeinde durch Pfarrer Dr. Müller den Gottesdienst. Leise bekennend steigerte sich der Gesang zu einem vehement insistierenden Kanon, bei dem sich die Stimmen wie Perlen an einer Kette aneinanderreihten. Nach der Lesung präsentierten die Frauen das beschwingte „Wir sind Gottes Kinder“ in einem Zwiegespräch, indem sich der Chor in 2 Chöre teilte und die Strophen jeweils hälftig wie in einem Gespräch sang. Auch hierbei spielte die Dirigentin mit steigernder Lautstärke und ließ das Lied in einem freudigen Forte ausklingen. Den Abschluss bildete der in Latein vorgetragene Kanon „Justificatio“, bei dem sich der Chor aus der Chorformation am Altar loslöste und die Gemeinde in einem Kreis umarmte, so dass die gesamte Gemeinde vom Gesang umhüllt war.

 

Sonja Oellermann war sichtlich zufrieden mit der Leistung ihrer neuen Frauenschar, was auch vom Publikum mit herzlichem Applaus bei jedem Lied bestätigt wurde.

 

Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt – so heißt es nun auch für All Cantare: proben für das Weihnachtliche SingAlong am 17.Dezember in der St. Bartholomäus Kirche in Büchenau. Für singinteressierte Frauen bietet sich jetzt ein günstiger Einstieg zum Erlernen von neuen Liedern. Die Proben finden mittwochs von 19.30 -21 Uhr im Probenraum der Mehrzweckhalle in Büchenau statt. (IB)

 


Intensives Probewochenende der Männer vom 24. bis 26.03.2017

 Mit dem Bus reisten am letzten Wochenende im März 21 Sänger zum intensiven Proben nach Loßburg. Bei bestem Frühlingswetter hatten wir im schönen Schwarzwald viel Zeit und optimale Bedingungen für die Chorarbeit, für Stimmbildung und das unermüdliche konzentrierte Feilen an Nuancen, aber auch für („Männer-“) Gespräche und Geselligkeit. Ebenfalls hervorzuheben ist das köstliche Essen unserer Gastgeber, die sich große Mühe gaben unsere Klangkörper zu verwöhnen.

Wie zuletzt im Jahr 2015 konnten wir Sänger pünktlich unsere Zimmer im Hotel Sonnenrain beziehen, bevor man sich zum gemeinsamen Abendessen einfand. Gestärkt und gut Gelaunt wurde in die erste Probe gestartet, die von unserem Chorleiter Andreas Burghardt geleitet wurde. Nach der konsequenten und intensiveren Stimmbildung zu Beginn der Probe, welche einen wesentlichen Beitrag für erfolgreiches Proben darstellt, stand an diesem Abend besonders Joseph M. Martins „The Awakening“ auf dem Programm. Anschließend ließen alle den Abend gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen wurde direkt nach dem Frühstück intensiv weiter geprobt. Im Notenkoffer waren noch Roger Emersons „Riversong - A Celtic Celebration“, Ludwig von Beethovens „Hymne an die Nacht“, dArtagnans „Bis zum letzten Atemzug“, Lorenz Maierhofers „Neigen sich die Stunden“ und Billy Joels „And So It Goes“ mit dabei. Den ganzen Samstag wurde, mit kleinen Pausen, fleißig und voller Elan und Freude geprobt. Aufgrund der gut vorbereiteten Proben und der konzentrierten Mitarbeit konnten an diesem Tag fast alle Stücke einmal geprobt werden. Wohl inspiriert durch das herrliche Wetter startete die Probe nach dem Mittagessen mit einem kleinen Spaziergang und dem Ansingen einiger Töne im Freien. Am Abend ließen die Sänger den erfolgreichen Probetag mit einem „Bunten Abend“ gemütlich ausklingen. Highlights aus der geselligen Runde waren dieses Jahr gut und teils scharfsinnig ausgewählte und selbst verfasste Beiträge unserer Sangesbrüder Heinz Schönherr, Heinz Schreiber und Roland Rimmelspacher.

Am Sonntagmorgen hieß es dann nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und dann erneut alles zu geben. Bis zur Mittagspause wurden noch einmal alle wichtigen Liedpassagen geübt und alle Lieder durchgesungen. Nach dem Mittagessen fuhren alle Sänger müde und zufrieden nach Hause, denn es war ein gelungenes Probewochenende und ein vielversprechender Schritt in Richtung der diesjährigen Konzerte und Auftritte.                             (Marcel Holzer)